Mittwoch, 10. Oktober 2012

Monsterparty

 Die Einladung.....
als Vorlage für eine Jeanstasche....
und eine liebe Freundin gestaltete diese tolle Karte zur Monsterparty...
 Die Geschenke kamen total gut bei dem jungen Mann an.



Mittwoch, 11. Juli 2012

Bett für Telefone

Heute habe ich mir ein kleines Projekt vorgenommen, was ich schon länger vor hatte zuverwirklichen. Eine Ladehalterung für Handy´s. Obwohl für das "Herrenhandy" in unserem Hause ist es fast zu klein. Aber trotzdem sind sie klasse geworden. Der Kleine Herr hat sich auch schon eins ausgesucht, war ja klar welches.


Ich weiss jetzt auch, das man über die Webbänder nicht drüber bügeln darf. Es zieht sich nämlich zusammen. Naja, wieder was gelernt.

Bedanken möchte ich mich auch mal bei den Lieben, die mir immer nette Kommetare hinterlassen. Vielen Dank dafür. 

Sonntag, 8. Juli 2012

Hier nun die versprochenen Bilder meines Nähkästchens vom Flohmarkt. Da wußte ich noch nicht, dass mich das Nähen mal so begeistert. Ich habe auch schon mal darüber nachgedacht, es zu streichen, doch ich kann mich nicht wirklich dafür entscheiden.

Ich hatte heute auch noch Zeit mir ein Utensilo zu nähen, für meinen Urlaub. Ich glaube, es wird die Wolle festhalten auf der Fahrt im Wohnmobil Richtung Ostsee. Es gefällt mit total gut, das nächstemal werde ich dickeres Vlies nehmen oder ich besorge mir wirklich mal Wachstuch. 



Einen schönen Sonntag noch mit wie ich finde besten Abschluß TATORT.

Donnerstag, 5. Juli 2012

Kürbis oder doch Blume

Diese Nadelkissen hatte ich mittags in einem neuen Stoffladen in Wetzlar gesehen und zu Hause gleich gegoogelt. Das sollen Kürbisnadelkissen sein, meine sehen eher aus wie Blumen oder?

  

Gekauft habe ich mir noch ein paar tolle Bänder und schönen Stoff. Hier die Bilder....



Die Bänder liegen auf meinem vor ca. 20 Jahren auf dem Flohmarkt erstandenen Nähkästchen. Ich werde in den nächsten Tagen mal ein paar Bilder nachschieben, weil ich liebe es.



Mittwoch, 20. Juni 2012

Regen nichts als Regen

Seit gestern nur schlechtes Wetter. Da kann man ja verrückt werden. Leider ist mein Sohn krank und langweilt sich mit seinen Halsschmerzen.

Ich zeige Euch bei diesem Wetter mal meine E-Book Reader mit selbstverständlich selbstgenähter Hülle und dem Titel meines Buches "Schattenmorellen" passt zum Wetter -Schatten-, sowie ein Nachtrag des Geschenkes an meine Mama und neue Varianten an Schlüsselbändern.









Donnerstag, 17. Mai 2012

Arbeit aufgenommen

Jetzt habe ich aus den beiden erstandenen Charm Packs schon mal 6 Nine Patches genäht. 


und zwar auf diesem neuen Stück. 


 Ich wollte nur Brötchen holen und dabei habe ich dieses gute Stück gesehen und gleich gekauft und beim Überprüfen des Preises zu Hause habe ich da wirklich ein Schnäppchen gemacht. Meine letzte Maschine hatte mir meine Freundin geschenkt und das Vorgängermodell war von Quelle. Jetzt habe ich mir einen großen Wunsch erfüllt und erfreue mich bei jedem Stich an ihr.


Sonntag, 6. Mai 2012

Lange nicht gemeldet

  Ich habe mich lange nicht gemeldet habe heute gibt es ein paar schöne Bilder von einem Tag mit schlechtem Wetter. Ich war heute mit einer Freundin auf dem Kreativmarkt in Marburg und gekauft habe ich diese...


danach haben wir uns am Nachmittag nochmal für ein paar Schritte aufgemacht nach Giessen.



Jetzt gibts Abendbrot und heute Abend wie immer TATORT. 


Donnerstag, 23. Februar 2012

Espressokuchen und Blume im Topf

 
Das Rezept für diesen kleinen Kuchen, habe ich von hier und er ist klein aber sehr lecker. 


Gestickt habe ich in den letzten Tagen auch, aber die Bilder sehen so dunkel aus wie es draußen ist. 
Naja, aber hauptsache die Stickerei wächst. 




Dienstag, 14. Februar 2012

Den Frühling auf der Nadel

Heute ist es so trüb draußen, doch ich habe beschlossen ich lasse den Frühling auf die Nadel und arbeite an einem Frühlingsquadrat von acufactum. Dazu genieße ich einen Kaffee aus meinem Lieblingsbecher und ......................
Wer aber jetzt denkt das war alles was ich mach nein, ich war schon mit der Uroma bei zwei Ärzten, auf der Bank und mit ihr in der Apotheke.Einkaufen für den schnellen Mittagstisch (Fertigpizza).  Die Waschmaschine und der Backofen laufen, jetzt warte ich nur noch auf meine Männer und dann kann ich auch wieder sticken und hoffen das uns die Sonne bald wieder lacht.

Dienstag, 31. Januar 2012

Reisetasche Nr. 2

Hier zeige ich Euch nun Reisetasche Nr. 2. Die hatte ich Weihnachten für meine Schwiegermutter gemacht und die war so auf den Punkt fertig, dass ich vergessen hatte in all der Eile ein Foto zu machen. Das ist sie nun. Denn sie wurde mir nochmal gebracht, weil ich ihr Maschen für ihr neues paar Strümpfe aufnehmen musste. Ich lerne ihr seit längerem das Strümpfe stricken, doch mit dem Aufnehmen, klappt es nicht. Naja, das kann ich ja weiter machen.



Diese Herzen sind für das örtliche Seniorenheim, sie sollen gefüllt werden und an einen Deckenkranz gehängt werden. Die obere 5 habe ich gestern nachmittag auf die schnelle genäht.

 Und die unteren 5 hat meine Freundin Diana auf die schnelle übernommen. Auf die kann ich mich bei sowas auch immer verlassen. Danke dafür.

Donnerstag, 26. Januar 2012

Reisetasche Nr. 3


Diese Tasche entstand am Wochenende, da habe ich mich einfach mal 2 Stunden in mein Näheckchen verkrochen. Die ist für meine Mama (nicht verraten). Gestrickt habe ich in den letzten Wochen auch, dass kann ich gut im Kreise meiner Lieben machen und es ist einfach und schnell zur Hand. Den Loopschal in Rot habe ich in Patent gestrickt, dass musste mir mein Strickgeschäft vor Ort noch mal schnell zeigen und dann gings los. Anziehen konnte ich in ersten in den letzten Tagen ansonsten war er immer zu warm. Das andere ist ein Schalkragen den ich einfach auf meine Rundhalsshirts lege und ich habe trotzdem einen Schutz für meinen Hals. Total schön.


Meine Arbeitskollegin hat schon einen Schalkragen bei mir bestellt, doch sie muss sich noch die Wolle besorgen. Dann gehts´s weiter mit den Schalkragen.

Donnerstag, 12. Januar 2012

Ich bin noch da.

Ich melde mich nun auch mal im Jahr 2012. Die Weihnachtsfeiertage und Sylvester habe ich strickenderweise verbracht, mehrer Sachen liegen nun auf den Nadeln. Die beiden Sockenpaare und oben im Bild ensteht aus den gesammelten Sockenresten eine kleine Kinderdecke.

Hier seht ihr die Vorbereitung für......, na klar für die Suppe am Samstag. Die weißen Bohnen müssen 24 Stunden einweichen, dann werde ich sie morgen zubereiten und da die Suppe uns am besten schmeckt, wenn sie einen Tag steht, wird sie am Samstag aufgewärmt und gegegessen.